FÜR DEN KREIS VIERSEN IM DEUTSCHEN BUNDESTAG
Kummer mit dem Niersexpress RE10
RE10

Foto: Klaus Hegmanns

Kummer mit dem Niersexpress?

Gespräche mit Pendlern und die Diskussion auf der jüngsten Bürgerversammlung der Kempener SPD machen deutlich: Die Züge der Nordwestbahn auf der Strecke zwischen Kleve, Kempen, Krefeld und Düsseldorf sind fast täglich  zu den stark frequentierten Zeiten überfüllt.

Statt guter Laune am Morgen heißt es für viele Pendler: Ellenbogen ausfahren und durch die Türen quetschen. Udo  Schiefner ist dazu, wie den Pendlern versprochen, bereits im Gespräch, zum Beispiel mit der Verkehrsgesellschaft des Kreises. Die ist zwar nicht direkt für den Bahnverkehr zuständig, nimmt die Sorgen der Pendler aber sehr ernst und steht im Kontakt zum VRR.

Ihre Unterstützung ist gefragt!

Um die scheinbar vorhandenen Probleme mit dem notwendigen Nachdruck weiterhin bei den zuständigen Stellen ansprechen zu können, sind Ihre konkreten Erfahrungen notwendig. Hatte Ihre Zugverbindung erneut Verspätung oder waren wieder zu wenige Wagen auf den Gleisen? Welche anderen Probleme gab es aus ihrer Sicht? Beim „Kummerkasten“ können Sie Ihre Beschwerden loswerden. Wichtig ist nur, Tag und Zugverbindung am besten mit Uhrzeit anzugeben. Udo Schiefner möchte Ihre Beschwerden sammeln und bei den zuständigen Stellen vortragen. Nur so, lässt sich etwas bewirken, damit die Fahrt im Niersexpress endlich keine Geduldprobe mehr ist.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Datum und Zeit

Vorfall

Ihre Nachricht