Haushalt 2018 mit sozialdemokratischem Schwerpunkt

Investitionen in den Arbeitsmarkt, Bildung, Verkehr

Mit dem Haushalt 2018 bringt die Regierungskoalition Deutschland voran: durch mehr Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Forschung, durch die Förderung von Kindern und Familien und durch mehr soziale Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt. Damit die öffentliche Verwaltung leistungsfähiger wird, hat die SPD-Fraktion einen, wie es Johannes Kahrs nennt, „sozialdemokratischen Dreiklang" durchgesetzt: erstens neue Stellen schaffen, zweitens besser bezahlen, drittens Verträge entfristen.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Rekordinvestitionen, dennoch keine neuen Schulden

Bundeshaushalt 2018 verabschiedet

Der Bundestag hat am Donnerstag in namentlicher Abstimmung den Bundeshaushalt für das laufende Jahr beschlossen. Er sieht Ausgaben in Höhe von 343,6 Milliarden Euro vor. Es ist in vielerlei Hinsicht ein besonderer Haushalt. Neben etlichen prioritären Maßnahmen wird investiert wie niemals zuvor. Ein Überblick.

Im Rekordtempo hatte die Bundesregierung unter der Federführung von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) einen 2. Regierungsentwurf für den Haushalt 2018 aufgestellt, den die Abgeordneten ebenso zügig wie konzentriert beraten haben.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Die SPD hat sich im Koalitionsausschuss durchgesetzt

Wir haben über einen neuen Vorschlag beraten. Dieser orientiert sich am 5-Punkte-Plan der SPD. Die Koalitionspartner haben unseren Vorschlägen zugestimmt. Die wichtigsten Punkte aus unserer Sicht sind:

​- Das Recht auf Asyl gilt uneingeschränkt
- Es gibt eine Lösung mit Europa und nicht gegen Europa.
- Nationale Alleingänge sind ausgeschlossen.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Upload-Filter gefährden die Meinungsfreiheit

 Jens Zimmermann, netzpolitischer Sprecher:

Das europäische Parlament hat mit seiner heutigen Abstimmung mit den Stimmen der SPD-Abgeordneten den Weg dazu frei gemacht, ein wirksames Urheberrecht zu schaffen, ohne auf das problematische Instrument der Upload-Filter zu setzen. Diese Chance darf nicht vertan werden. 

Weiterlesen
  0 Kommentare

"Wir nehmen keine Sachzwänge bei der Rente hin"

Nahles fordert Umsetzung des Rentenpakets

Eine neue Dynamik für Deutschland steht auf dem Titelblatt des Koalitionsvertrages zwischen SPD und CDU/CSU. Diese Dynamik wird nun wieder voll Fahrt aufnehmen, versicherte SPD-Fraktionschefin Andres Nahles am Mittwochmorgen in der Generaldebatte des Deutschen Bundestages. Denn die letzten vierzehn Tage gab es, wie Nahles es beschrieb, ein Stottern des Regierungsmotors. Doch nun erwarte die SPD-Fraktion, dass es wieder vorangehe.
Weiterlesen
  0 Kommentare

Entscheidung vertagt, Position bleibt klar

Entsendung, Lenk- und Ruhezeiten und Kabotage müssen erneut in den Ausschusss im Europäischen Parlament. Damit konnten unsere sozialdemokratischen Kolleginnen und Kollegen in Brüssel einen weiteren sozialen Kahlschlag vorerst verhindern. Vorerst! Wir müssen weiter für eine sozialere und solidarischere EU kämpfen! #FairMobility #FaireMobilität#StopSocialDumping


Weiterlesen
  0 Kommentare

Zum Streit in der Union über die künftige Flüchtlingspolitik

Bernhard Daldrup

1. Wir erleben ein beispielloses Schauspiel persönlicher Feindschaft, Begleichen alter Rechnungen und Eitelkeiten zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer, betrieben vom Bayern.
2. Dabei ist die Debatte um Veränderungen der Flüchtlingsaufnahme, insbesondere an der Deutsch-Österreichischen Grenze nur ein Anlass, der das tiefgreifende Zerwürfnis zu Tage fördert. Es ist skandalös, dass dieses Zerwürfnis auf dem Rücken einer kleinen Zahl von Flüchtlingen, die bereits in einem anderen EU-Land einen Asylantrag gestellt haben, ausgetragen wird. 

Weiterlesen
  0 Kommentare

Familienhaushalt weiter auf Wachstumskurs

Svenja Stadler, zuständige Berichterstatterin AG Haushalt;
Sönke Rix, familienpolitischer Sprecher:

Der Haushalt des Familienministeriums liegt 2018 erstmals über zehn Milliarden Euro – eine gute Nachricht für Kinder, Jugendliche, ihre Eltern und für alle ehrenamtlich engagierten Menschen in unserem Land. Im Vergleich zum Vorjahr steigt der Etat um über 700 Millionen Euro. 

Weiterlesen
  0 Kommentare

Gute Nachrichten für den Schienengüterverkehr

Thomas Jurk, zuständiger Berichterstatter;
Kirsten Lühmann, verkehrspolitische Sprecherin:

Der Güterverkehr auf der Schiene steht in einem scharfen Konkurrenzkampf zu Lastwagen auf der Straße. Bei den Beratungen zum Haushalt des Bundesverkehrsministeriums wurde beschlossen, die Schienenmaut früher zu senken als geplant. Weitere Schwerpunkte waren das Sofortprogramm ‚Saubere Luft', Modellprojekte zum ÖPNV und der Ausbau des Mobilfunks.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Abbiegeunfälle verhindern – Radfahrer und Fußgänger besser schützen

Kirsten Lühmann, verkehrspolitische Sprecherin;
Udo Schiefner, zuständiger Berichterstatter:

Lkw-Zusammenstöße mit Radfahrern und Fußgängern und somit viele schreckliche Unfälle können durch Abbiegeassistenzsysteme verhindert werden. Verlässliche Technik muss Pflicht werden, in Deutschland und Europa. An vier Lkws hat sich die SPD-Bundestagsfraktion heute den Stand der Technik vorführen lassen. Mit Herstellern und Experten wurde diskutiert, wie schnell eine verpflichtende Einführung realisierbar ist. Im Parlament wird die Bundesregierung heute aufgefordert, schnellstmöglich die erforderlichen Schritte zu gehen. 

Weiterlesen
  0 Kommentare

Darum ist die europäische Zusammenarbeit etwas Großartiges

Deutschland und Frankreich wollen Europa stärken

An diesem Donnerstag startet in Brüssel ein zweitägiges, sehr entscheidendes Treffen der europäischen Staats- und Regierungschefs. Im Grunde geht es um nicht mehr und nicht weniger als die Frage: Bleiben wir in Europa zusammen oder verabschieden wir uns vom europäischen Weg? Der Europäische Rat bereitet sich bei dem Treffen auf einen Nato-Gipfel am 11. und 12. Juli vor, noch zentraler ist aber die aktuelle Debatte über die europäische Migrationspolitik. Dabei darf jedoch nicht verdrängt werden, wie wichtig eine vertiefte europäische Zusammenarbeit ist. 

Weiterlesen
  0 Kommentare

Viersen im Bundesverkehrswegeplan

Am Donnerstag konnte ich unsere Viersener Bürgermeisterin Sabine Anemueller mit ihrer Delegation und den Staatssekeretär Enak Ferlemann im Reichstag zusammenbringen. Wir sprachen darüber, ob, wie und wann sich die Festlegungen im Bundesverkehrswegeplan auf Viersen auswirken können. Mit dabei, mein Kollege Uwe Schummer.
  0 Kommentare

Mehr Geld für sozialen Wohnungsbau und Städtebauförderung

Einigung auch beim Baukindergeld

Es wird zusätzliche finanzielle Mittel für den sozialen Wohnungsbau und die Städtebauförderung geben. Darauf haben sich die Spitzen der Großen Koalition am Dienstagabend im so genannten Koalitionsausschuss geeinigt. Außerdem gibt es eine Einigung über das Baukindergeld und weitere Maßnahmen zur Wohnraumförderung.

Die Förderung des Ersterwerbs von Neubau und Bestand durch das Baukindergeld wird auf den Zeitraum vom 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2020 begrenzt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, wird die Höhe des Baukindergeldes 1200 Euro je Kind und Jahr betragen und für einen Zeitraum von zehn Jahren gewährt. Das Baukindergeld orientiert sich damit nicht an einer bestimmten Wohnungsgröße, sondern wird unbürokratisch flächendeckend bis zu einer Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Einkommen pro Jahr zuzüglich 15.000 Euro pro Kind gezahlt.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Die Große Koalition stärkt Familien

Mehr Kindergeld, höherer Kinderfreibetrag

Die Große Koalition stärkt Familien. Mit dem von der Bundesregierung beschlossenen Entwurf eines Familienentlastungsgesetzes wird das Kindergeld erhöht. Es werden der Kinderfreibetrag und der Grundfreibetrag angehoben. Außerdem werden die Steuermehreinnahmen aufgrund der kalten Progression zurückgegeben.

Die Bundesregierung hat am Mittwoch den Entwurf eines Familienentlastungsgesetzes beschlossen. Damit werden Familien entlastet und Steuererleichterungen für sämtliche Einkommensteuerzahler auf den Weg gebracht. SPD-Fraktionschefin Nahles sagt: "Familien sind die wahren Leistungsträger der Gesellschaft."

Weiterlesen
  0 Kommentare

Startschuss für die digitale Aufholjagd Deutschlands

Statement von Jens Zimmermann

An diesem Mittwoch tagt zum ersten Mal das so genannte Digitalkabinett. Der netzpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Jens Zimmermann sagt: Die Schwerpunkte in der ersten Sitzung des Digitalkabinetts werden digitale Verwaltung, digitale Arbeit und Strategien für den technologischen Fortschritt sein.

„Heute muss der Startschuss für die digitale Aufholjagd Deutschlands beginnen. Die heutige erste Tagung des Digitalkabinetts zeigt, dass wir als Koalition die politische Gestaltung der Digitalisierung vorantreiben. Es ist gut, dass es endlich auch eine bessere Koordinierung und Steuerung der Digitalpolitik innerhalb der Bundesregierung gibt.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Demokratische Kräfte in der Türkei unterstützen

Mein Standpunkt

Wir werden die demokratischen Kräfte der Zivilgesellschaft auch weiterhin bei ihrem Streben nach einer demokratischen und pluralistischen Türkei unterstützen, sagt Andrea Nahles zur Präsidentschaftswahl in der Türkei.

Mit den Wahlen in der Türkei am vergangenen Wochenende hat Präsident Erdogan seine Ein-Mann-Herrschaft weiter zementiert. Das ist eine schlechte Nachricht für alle, die sich eine pluralistische, freiheitliche und demokratische Türkei wünschen. Und es ist eine schlechte Nachricht für die Europäische Union, die in Erdogan einen unberechenbaren und schwierigen Partner hat. Und dennoch ist es wichtig, dass wir den Gesprächsfaden aufrechterhalten und eine weitere Entfernung der Türkei von Europa verhindern.Gib deinen Text hier ein ...

Weiterlesen
  0 Kommentare

Gesundheit im Kreis fördern

Schiefner besucht Krankenkasse

In der neuen Geschäftsstelle der Krankenkasse Barmer sprach der Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner mit deren Viersener Regionalgeschäftsführer, Alexander Michalek. Der SPD-Politiker zeigte sich angetan von der komplett neu konzeptionierten Einrichtung. „Der neue Kundenbereich gefällt mir. Die Beratungsinseln machen vertrauliche Gespräche möglich. Alle sprechen vom Datenschutz. Da ist das der richtige Weg," erklärt der Politiker.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Grüne Damen erhalten interkulturelle Unterstützung

Foto: Carsten Preis
Verstärkung für das Ehrenamt im AKH Viersen:
Viersen – Sie bringen viel Zeit für die Sorgen und Nöte von Patienten mit, begleiten bei Spaziergängen und erledigen kleine Besorgungen – die Grünen Damen sind seit ihrem Zusammenschluss vor vielen Jahren im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen kaum wegzudenken. Jetzt erhalten sie internationale Unterstützung. Vier Frauen mit Wurzeln in unterschiedlichen Kulturkreisen verstärken das Team. So soll es Patienten mit Migrationshintergrund noch leichter fallen, die Hilfs- und Gesprächsangebote wahrzunehmen.

„Wir haben im AKH Viersen traditionell eine internationale Patientenstruktur. Man denke nur an die Versorgung der Britischen Soldaten seit den 1990er Jahren", sagte Kim-Holger Kreft, Geschäftsführer des AKH. Diese Struktur sei im ständigen Wandel. Darauf reagiere man. „Die Erweiterung des Teams soll deshalb auch ein Beitrag zur Kultursensibilität im AKH und in Viersen sein", so der Geschäftsführer weiter. „Da sind wir für die Unterstützung von allen Seiten sehr dankbar."

Weiterlesen
  0 Kommentare

Kindeswohl und Schutz der Familie werden gestärkt

Am Freitag hat der Bundestag in 2./3. Lesung das Gesetz zur Neuregelung des Familiennachzugs für subsidiär Geschützte beschlossen. Dabei handelt es sich vor allem um Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien.

Im Umfang von monatlich 1000 Personen ermöglicht die Neuregelung den Nachzug von Ehepartnern und minderjährigen Kindern sowie von Eltern, deren minderjährige Kinder bereits in Deutschland leben.

Die Kriterien für das Vorliegen humanitärer Gründe hat die SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz ausdrücklich verankert. Mit der Zusammenführung von Familien, die auf der Flucht getrennt wurden, stärkt die Koalition das im Grundgesetz garantierte Kindeswohl und den Schutz der Familie.

Weiterlesen
  0 Kommentare

Teilerfolg im Europäischen Parlament

Udo Schiefner: "Ein wichtiger Teilerfolg: Das Europäische Parlament hat soeben die Ausschuss-Beschlüsse zu Entsendung und Lenk- und Ruhezeiten abgelehnt. Das heißt: die Themen werden im Juli im Plenum des Parlaments verhandelt! Das begrüße ich sehr! Damit besteht die berechtigte Hoffnung, dass sich dort Mehrheiten für die Interessen der Fahrerinnen und Fahrer und die fair handelnden Unternehmen auf Europas Autobahnen finden."
  0 Kommentare