1 minute reading time (141 words)

Stärkung des ländlichen Raums

oilseed-rape-2135026_1920

Schiefner fragt Bürgermeister nach Projekten

Der ländliche Raum kann seit kurzem aus so genannten Regio­nal­bud­gets gefördert werden. Udo Schiefner, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Viersen, hat die Bürgermeister und den Landrat des Kreises angeschrieben und nach Projektvorschlägen gefragt.

Aus den Regionalbudgets sollen Projekte gefördert werden, die die re­gio­nale Identität stärken und eine engagierte und aktive eigenverantwortliche ländliche Entwicklung zum Ziel haben. Konkret können Regionen bis zu 200 Tsd. Euro jähr­lich erhalten. Kleinprojekte mit Ge­samt­kosten bis 20 Tsd. Euro können davon 80 Prozent ersetzt bekommen.

Die SPD hat die Regionalbudgets für die Men­schen im ländlichen Raum nach langem Ringen durchsetzen können. Schiefner hofft nun, entsprechende Projekte im Kreis Viersen zu finden und fördern lassen zu können. Die letztliche Auswahl der Kleinprojekte erfolgt durch ein Gremium regionaler Akteure. Die Förderbedingungen finden sich im GAK-Rahmenplan ab 2019 - Förderbereich "Integrierte Ländliche Entwicklung" (dort Seite 13). 

Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum
Union fallen wieder nur Steuersenkungen ein
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 20. März 2019