1 minute reading time (170 words)

Neu gebildete Benelux-Gruppe im Bundestag nimmt Arbeit auf

holland

Udo Schiefner ist auch in der größeren Gruppe stellv. Vorsitzender

Die Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages für die Benelux-Staaten hat ihre Arbeit aufgenommen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner wirkt dort als stellvertretender Vorsitzender mit. Gerade am Niederrhein ist eine enge Zusammenarbeit mit Partnern auf der niederländischen Grenzseite wichtig. Verkehrsinfrastruktur ist dabei ein Thema. Ebenso wichtig ist der Arbeitsmarkt und der Wissensaustausch über die Grenze hinweg.


Als gebürtigem Niederrheiner sind Udo Schiefner die Beziehungen zu den niederländischen Nachbarn ein besonderes Anliegen. Im Mai 2014 übernahm der SPD-Politiker deshalb den stellvertretenden Vorsitz in der Deutsch-Niederländischen Parlamentariergruppe. In der jetzt neu gebildeten größeren Parlamentariergruppe Benelux setzt er diese Arbeit fort und bleibt seinem Fokus auf die direkten Nachbarn des Kreises Viersen treu.

Die außenpolitischen Beziehungen des Deutschen Bundestages zu den Parlamenten anderer Staaten werden derzeit von 54 bi- und multilateralen Parlamentariergruppen gepflegt. Ihr Ziel ist ein kontinuierlicher Dialog mit den Parlamenten ihrer Partnerstaaten. Daneben bestehen Kontakte zu Regierungsvertretern und Repräsentanten der Zivilgesellschaft. Die Mitglieder der Parlamentariergruppen erörtern mit den Abgeordneten der Partnerstaaten Themen und Probleme im beiderseitigen Interesse.

Koalition bringt Milliardenentlastung auf den Weg
Währungsunion braucht zügige Reformschritte
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 15. August 2018