1 minute reading time (141 words)

Grefrather Eisstadion erhält 3,85 Mio. Euro

AnnaMuysersFotografie-UdoSchiefner-28

Mit 3,849 Millionen Euro fördert der Bund die Sanierung des Eisstadions Grefrath. Den Zuwendungsbescheid erhielt die Gemeinde jetzt. Der heimische Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner unterstützte die Antragsstellung und hatte sich in Berlin persönlich dafür eingesetzt. Einsatz lohnt sich!

„Das Eissportzentrum Grefrath erhält Zuschüsse in größtmöglicher Höhe. Das war unser Ziel. Die Sanierung kann in Kürze anlaufen. Ich freue mich, dass ich Grefrath unterstützen konnte und sich unser gemeinsamer Einsatz nun auszahlt. Damit ist die Zukunft des größten Eissportzentrums in NRW gesichert", erklärte der SPD-Politiker.

Geplant und notwendig sind verschiedene Sanierungsmaßnahmen, darunter eine neue Lüftungsanlage und eine Fassadensanierung. Bis Ende 2023 sollen die Maßnahmen abgeschlossen sein. Die Bundesmittel stammen aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur". Wie bei solchen Programmen üblich, trägt die Gemeinde Grefrath einen Eigenanteil. Der beträgt 428.000 Euro und damit ein Zehntel der Sanierungsausgaben.

ALLE Feuerwehrleute gegen Corona schützen
Probleme mit parkenden Lastwagen
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 17. April 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://udo-schiefner.de/