2 minutes reading time (470 words)

Bundestagspräsidentin auf Einladung von Udo Schiefner in Kempen

Udo Schiefner (links) begleitet die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Kempen. Mit dabei im Rokokosaal des Kulturforum Franziskanerkloster sind die SPD-Landtagskandidatin Tanja Jansen und Kempens Bürgermeister Christoph Dellmans. Udo Schiefner (links) begleitet die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Kempen. Mit dabei im Rokokosaal des Kulturforum Franziskanerkloster sind die SPD-Landtagskandidatin Tanja Jansen und Kempens Bürgermeister Christoph Dellmans.

Antworten zu Russland, China, Cannabis und Currywurst

Kempen, 06. Mai 2022 – Zunächst gab es herzliche nachträgliche Geburtstagsgrüße, dann wurde eine gute Stunde engagiert diskutiert: Auf Einladung von Udo Schiefner MdB-SPD hat die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas Kempen drei Tage nach ihrem 54. Geburtstag die Ehre erwiesen. Nach einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt ging es für die zweite Frau im Staat zum Rhein-Maas-Berufskolleg. Dort richteten in der Cafeteria gut 50 Schülerinnen und Schüler und einige Lehrerinnen und Lehrer zwei Dutzend Fragen an die Sozialdemokratin.

„Mit Bärbel Bas erleben Sie heute eine echte Aufsteigerkarriere. Man kann viel erreichen, wenn man will", stellte der Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner die Duisburgerin vor. Mit fünf Geschwistern im Ruhrgebiet in einfachen Verhältnissen aufgewachsen, Hauptschule, zunächst keine Ausbildungsstelle bekommen – das Leben hat die Gesundheitspolitikerin aus Walsum gelehrt, dass es sich lohnt zu kämpfen und ehrgeizig seine Ziele zu verfolgen. Nach zwei Ausbildungen, zahlreichen Fortbildungen und einer über die Gewerkschaften aufgebauten Politikkarriere ist Bärbel Bas 2009 im Deutschen Bundestag angekommen und nun seit einem halben Jahr die Präsidentin des Parlaments.

In der Cafeteria des Kempener Berufskollegs stellt Udo Schiefner (links) die Bundestagspräsidentin Bärbel Bas den Schülern und Lehrern vor. Rechts der stellvertretende Schulleiter Uwe Lagac.

Offener Blick, klare Worte, auf Augenhöhe, demokratisch im Herzen: Geradlinig und authentisch kam die im wasserstoffblauen Hosenanzug gekleidete Bundestagspräsidentin im Kempener Berufskolleg rüber. Den Doppelpass mit Udo Schiefner bezüglich ihrer Liebe zum MSV Duisburg gab Bärbel Bas, die in ihrer Jugend selbst als flinker Linksaußen die Fußballstiefel geschnürt hat, elegant zurück: Ja, demnächst werde sie sich mit dem Fohlenfan Udo Schiefner im Mönchengladbacher Stadion auch einmal ein Bundesligaspiel ansehen.

Die Diskussion im Berufskolleg begann locker mit Fragen zu ihrer Vita – von Currywurst über Morgenmuffel, Schweißtechniken und Gerechtigkeitssinn, rauher Pütt-Charme und Azubi-Frust. Nach einem 15-minütigen Warm-up stand dann eine Stunde lang der Krieg in der Ukraine im Fokus. Hier nahm Bärbel Bas kein Blatt vor den Mund und gestand Fehler ein - selbst in der eigenen Partei. Allerdings gebe es zu Waffenlieferungen bis hin zu Panzern keine Alternative. Die Bundeswehr sei nicht so schlecht wie ihr Ruf, verteidigte die Schwester eines Bundeswehrsoldaten die Armee. Und trotz der zugesagten 100 Milliarden bliebe auch Geld übrig für die gering Verdienenden, die unter der Krise am meisten zu leiden haben. „Eine Wiederaufnahme der Wehrpflicht ist im Bundestag kein Thema", versicherte Bärbel Bas den jungen Menschen in der Runde.

Auch zu kritischen Fragen – etwa von Politiklehrer Karim Bourakkadi zum Chinahandel mit Blick auf Menschenrechtsverletzungen oder zur kontrollierten Freigabe von Cannabis – blieb Bärbel Bas keine Antwort schuldig: Bei China dürfe nicht der gleiche Fehler passieren wie bei Russland. Und die Cannabis-Legalisierung sei mit ihrer Unterstützung in Sicht.

Am Ende gab es dankbaren Applaus von der Jugend für so viele ehrliche Antworten von höchster Stelle.

Tag der Städtebauförderung
Allen schöne Osterferien!
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 13. August 2022

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://udo-schiefner.de/